Website Positionierung: Wie du dich als Expert positionieren kannst Stefan Zangerle 10. Januar 2022

Website Positionierung: Wie du dich als Expert positionieren kannst

Person schreibt neben Laptop am Zettel
Blog

Wie kannst du dich mit deiner Website positionieren? Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Website Positionierung deinen Ruf als Experte festigen kannst.

Unsere Welt ist voll mit Influencern. Nie zuvor waren so viele Menschen auf der Suche nach der richtigen Information oder dem richtigen Produkt. Das Internet hat dafür gesorgt, dass der Begriff „Schwarmintelligenz“ eine völlig neue Bedeutung bekommen hat. Diese Entwicklung bietet für jedes Unternehmen, in jeglicher Branche, eine große Chance. Du kannst die Expertise der Schwarmintelligenz dazu nutzen, um dich im Netz als Experte für Fachthemen zu positionieren.

Schließlich bringst du dafür alle Voraussetzungen mit. Du bist Experte auf deinem Gebiet, bildest dich regelmäßig weiter und bist es gewohnt deine Themen so aufzubereiten, dass deine Kunde die Details verstehen. Damit bist du fast automatisch dazu qualifiziert, dein Wissen zu teilen und deine Kunden daran teilhaben zu lassen. Wenn du an deiner digitalen Reputation arbeitest, hat du gute Chancen über diesen Umweg zahlreiche neue Kunden für dich zu begeistern.

Werkzeug Webseite

Das richtige Werkzeug für die Umsetzung dieser Strategie ist die eigene Webseite. Die Positionierung beginnt bereits mit dem richtigen Webauftritt. Dieser sollte modern gestaltet, sowie klar und übersichtlich strukturiert sein. Je nach Positionierung deines Unternehmens sollte sich die Seite an deiner jeweiligen Zielgruppe orientieren.

Start-up-Unternehmer erwarten eher ein innovatives und modernes Design. Große Konzerne legen größeren Wert auf ein Design, das die Seriosität und Kompetenz des Unternehmens hervorhebt. Deine Porträtfotos sollten von einem Profi geschossen werden. Das vermittelt Glaubwürdigkeit und ist dem Zweck angemessen. Darüber hinaus ist es wichtig auf die richtigen Designelemente bei der Gestaltung deiner Webseite zu setzen. Schließlich ist auch hier der erste Eindruck entscheidend.

Kompetenzen hervorstreichen

Der Leser deiner Webseite sollte sofort erkennen, was deine Kernkompetenz ist. Dazu ist es notwendig dein Alleinstellungsmerkmal hervorzustreichen. Anhand dieses Unique Selling Points können potenzielle Kunden sofort erkennen, wo du sie unterstützen kannst. Die Umsetzung einer modernen und zielgruppenorientierten Homepage ist gar nicht so schwer.

Schließlich hat sich dein Experte genau darauf spezialisiert. Er kennt deine Bedürfnisse und die deines Kundensegments genau. In genau abgestimmter Zusammenarbeit mit dir, kann er die Basis dafür schaffen, dass du dich mit deinem Unternehmen mithilfe deiner Webseite als Experte positionierst.

Wissen teilen und Kunden gewinnen

Wer sein Wissen weitergibt, hat die große Chance sich als erste Anlaufstation in Fachfragen zu positionieren. Dies gilt nicht nur für bestehende und zukünftige Kunden, sondern auch für Medien und Social Media. Das Ziel davon ist klar. Mit der Positionierung als Experte gibst du zu verstehen: Ich verstehe etwas von meinem Beruf und bin gerne bereit mein Wissen zu teilen.

Die Form des Selbstmarketings bringt für jede Branche, egal welche Leistung du anbietest, zahlreiche Vorteile. So kannst du effektiv Kunden gewinnen. Wer sich selbst als Experte in seinem Gebiet exponiert, kann sich von der breiten Masse der Konkurrenz abheben. Je präziser ein Experte herausarbeitet, wofür er steht, und was seine Expertise umfasst, desto leichter wird er neue Kunden gewinnen. Trittst du als Experte verstärkt zu einem bestimmten Thema in der Öffentlichkeit auf, ist sofort klar, wo deine Expertise liegt.

Selbstverständlich funktioniert dieses Selbstmarketing nur dann, wenn Qualität und Preis damit in Einklang stehen. Doch gerade die Qualität können potenzielle Kunden nicht immer vorab testen. Schließlich handelt es sich bei manchen Dienstleistungen nicht um greifbare Produkte. Die Positionierung als Experte hilft dir dabei die Decke ein wenig zu lüften. Interessierte lernen so dein Unternehmen kennen und sehen, wie du an Problemstellungen herangehst. Das wirkt sich natürlich sehr positiv auf die Entscheidungsfindung aus.

Selbstmarketing ist Arbeit mit Leidenschaft

Doch eines ist dabei von vorneherein klar. Selbstmarketing ist jede Menge Arbeit. Aber wenn du mit wahrer Leidenschaft deine Expertise vertrittst, ist das auch mit sehr viel Freude verbunden, die dich selbst auch noch weiter motivieren und antreiben wird.  So wird deine Positionierung als Experte die Kundenakquise beflügeln, dein innerer Funke springt, sozusagen, über. Hier werden nicht nur einzelne Kunden, sondern ganze Gruppen davon gleichzeitig angesprochen. Sowohl das Unternehmen, als auch du als Person wirst wahrgenommen, und in größerem Rahmen publik. Es handelt sich dabei also um eine gut investierte Zeit.

Website Positionierung: So zeigst du, dass du Experte bist

Diese Investition will allerdings gut vorbereitet sein. Hier geht es nicht darum dein Publikum mit Werbebotschaften zu nerven, sondern seine Kernkompetenzen hervorzuheben. Die Adressaten sollen erkennen, dass du Experte auf deinem Gebiet bist und so eine Beauftragung einen echten Mehrwert bietet. Nur dann funktioniert diese Strategie.

Spannende Inhalte produzieren und teilen

Die eigene Webseite ist die ideale Plattform, um regelmäßig Fachbeiträge zu aktuellen Themen zu veröffentlichen. Diese sollten nicht nur für Fachkollegen, sondern vor allem für ein breites Publikum leicht lesbar sein. Wer Probleme bei der Formulierung hat, kann gerne auf die Hilfe von professionellen Redakteuren zurückgreifen. Sie haben die entsprechende Erfahrung, um Texte attraktiv zu formulieren. Die Texte müssen qualitativ hochwertig und einzigartig sein.

Multimedialer Content wertet die Artikel auf. Dies können Videos, ebenso wie Grafiken, oder Audiodateien sein. Dieser Content generiert erfahrungsgemäß die meiste Aufmerksamkeit. Die Veröffentlichung auf YouTube zieht neues Publikum an. Tutorials oder Analysen von aktuellen Themen geben den Zuschauern einen Eindruck davon, was du zu leisten imstande bist. Video Content ist in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter sehr beliebt und wird fleißig geteilt. So entsteht wie von Geisterhand ein Publikums-Netzwerk.

Soziale Netzwerke als Multiplikator nutzen

Diese Chance sollte jeder Unternehmer auch aktiv nutzen. Die Netzwerke bieten die Chance sich selbst als Experte zu positionieren. Wenn du nicht nur eigene, sondern auch interessante fremde Beiträge regelmäßig teilst und kommentierst, wirst du als unabhängige Instanz wahrgenommen. Hier solltest du nicht nur die sozialen Netzwerke, sondern auch die Business-Netzwerke, wie LinkedIn und Xing, regelmäßig bespielen. Du findest zahlreiche Kollegen, die sicherlich einen fundierten Gastbeitrag auf ihrer eigenen Seite zu schätzen wissen.

Podcasts haben sich in den letzten Jahren zu einem echten Renner entwickelt. Sie geben einem Unternehmer die Gelegenheit, sich intensiv und im Detail mit einem Thema zu befassen. Die Veröffentlichung auf Streaming-Plattformen wie Spotify, iTunes und Deezer wird ihr Publikum finden.

Selbstverständlich ist es bei jeder Art der Veröffentlichung wichtig, jeweils entsprechende Kontaktinformationen hinzuzufügen. Die potenziellen Kunden sollen schließlich die Chance bekommen nachzufragen oder Aufträge zu erteilen.

Online-Seminare öffnen die Tür zum Klienten

Eine Fortführung dieser Strategie sind die sogenannten Webinare. Diese Online-Seminare per Videokonferenz-Software geben Kunden die Möglichkeit Details zu deinen spezifischen Themen zu erfahren und bei Bedarf nachzufragen. So vermittelst du nützliches Wissen und positionierst dich in den Augen der Öffentlichkeit als Experte. Dieses Service werden nicht nur bestehende Kunden, sondern auch potenzielle Klienten zu schätzen wissen. So kannst du neue Kundenschichten für dich interessieren und gewinnen.

Ein regelmäßiger Newsletter informiert die Abonnenten auf der Webseite über alle News. Er ist ein gutes Instrument, um Klienten und Interessierte über die eigene Expertise zu informieren und Mehrwert in Form von neuen Informationen zu bieten. Hier sollten du kostenlose Tipps und interessante Links anbieten.

Durchhaltevermögen macht sich bezahlt

Die Positionierung als Experte erfordert grundsätzlich viel Durchhaltevermögen. Es dauert seine Zeit, bis du dich und deine Expertise etabliert hast. Doch diese Form des Selbstmarketings entfaltet eine Langzeitwirkung.

Kunden und jene die es noch werden, können erkennen, dass du als Experte bereit bist dein Wissen zu teilen und eine Beauftragung einen echten Mehrwert für sie bietet. Die eigene Webseite wird mit all diesen Maßnahmen zur zentralen Basis für Interessierte, bestehende Kunden und Medien. Wenn diese Zielgruppen die Expertise erkannt haben, ist das Ziel erreicht.

Arbeite mit mir

Eine professionelle Website für dein Unternehmen