E-Mail-Marketing: Ein Überblick Stefan Zangerle 10. Januar 2022

E-Mail-Marketing: Ein Überblick

Smartphone mit Emails vor Laptop
Blog

Was ist E-Mail-Marketing? Wie kann dein Unternehmen E-Mail-Marketing nutzen? Und warum E-Mail-Marketing eine echte Goldgrube sein kann.

Daten gelten als das Gold den 21. Jahrhunderts. Wer die Abläufe im Hintergrund großer Internet-Konzerne kennt weiß, dass wir heute die zahlreichen Gratis-Angebote im Internet mit der Bekanntgabe unserer Daten und Vorlieben bezahlen. Diese Informationen sind für Google, Amazon und Co tatsächlich so wertvoll wie Gold. Sie versetzen diese Konzerne in die Lage auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen und ihre Angebote dementsprechend auszurichten.

E-Mail-Marketing: Geringer Aufwand und hoher Wirkungsgrad

Jedes Unternehmen kann die Daten ihrer Kunden ebenfalls dazu nutzen, um bestehende Klienten an sich zu binden und gleichzeitig neue Kunden zu finden. Während die direkte Kommunikation scheinbar nur noch über Instant-Messenger-Dienste wie WhatsApp läuft, ist die Begeisterung für das E-Mail-Marketing nach wie vor ungebrochen. Es ist die einfachste Methode viele Klienten und jene, die es noch werden wollen, ohne allzu großen Aufwand direkt anzusprechen und mit Informationen zu versorgen. E-Mail-Kampagnen sollten daher ein unverzichtbarer Bestandteil deiner Marketingstrategie sein.

Sie eigenen sich hervorragend dafür, für deine bestimme Leistung zu werben, oder ganz gezielte Informationen zu verbreiten. So stellt dein Unternehmen eine direkte Verbindung zu deinen Kunden her und du gibst ihnen das Gefühl sie in schwierigen Zeiten zu begleiten, oder mit einer ganz neuen Leistung zu beindrucken. So bietet eben deine E-Mail-Kampagne eine gute Möglichkeit über Neuigkeiten und Änderungen zu informieren.

Erfolgsfaktor Mailingliste

Daher gilt es zunächst eine umfassende Mailingliste aufzubauen. Wichtig dabei ist es die strengen Datenschutzgesetze einzuhalten. E-Mail-Adressen dürfen nur von Personen gesammelt werden, die deren Verwendung zuvor ausdrücklich zugestimmt haben. Gleichzeitig müssen die Adressaten die Möglichkeit erhalten, sich jederzeit von der Mailingliste wieder abzumelden.

Daher ist es für dein Unternehmen ratsam deine Kunden entsprechend zu informieren und ihre Zustimmung für die Nutzung ihrer E-Mail-Adressen schriftlich einzuholen. Für neue Kunden empfiehlt es sich diese Zustimmung als Teil des Workflows zu Beginn der Zusammenarbeit zu integrieren. Doch damit allein ist noch nicht viel gewonnen. Wenn du eine neue Kundenbasis aufbauen möchtest, musst du zuvor deine Expertise unter Beweis stellen.

Bekanntheit schafft Aufmerksamkeit und Interesse

Das kann nicht nur über die eigene Webseite, sondern auch verstärkt über traditionelle Medien, Recruiting-Messen und Soziale Medien passieren. Wer hier mit kostenlosen Tipps und Hilfestellungen überzeugt, erarbeitet sich einen guten Ruf. Die auf der Webseite, bzw. Facebook- oder LinkedIn-Seite integrierte Möglichkeit einen Newsletter zu abonnieren, schafft ein beständig anwachsendes Publikum. Dieses zeigt Interesse an der Expertise des Unternehmens und ist so in weiterer Folge ansprechbar für Aufträge.

Mit E-Mail-Marketing neue Kundenschichten generieren

Damit sich möglichst viele Interessenten regelmäßig für dein Unternehmen oder deine Organisation interessieren, ist es nötig beständig am Aufbau deiner eigenen Marke zu arbeiten. Der Schritt in die Öffentlichkeit macht sich bezahlt, denn wenn du auf einen hohen Bekanntheitsgrad in deinem spezifischen Bereich verweisen kann, wirst du dich auch über hohe Besucherzahlen auf deiner Seite freuen können. Diese Besucher sind eine gute Basis, die du mit einem ansprechenden Anmeldeformular zu dem Newsletter für deine Expertise begeistern kannst.

Sind diese erst einmal Bestandteil der Mailingliste, liegt es nun an interessanten und aktuellen Themen dieses Publikum an sich zu binden und als deine Klienten zu gewinnen. Denn nur dann erkennt die potenzielle Klientel den Mehrwert des Newsletters, und sehen einen Vorteil in der Beauftragung deines Unternehmes, und eben nicht einem anderen. Die Zeit, die dein Unternehmen in die Aufbereitung des Contents stecken, ist gut investiert. So gewinnst du nicht nur neue Kunden, sondern arbeitest damit auch an deinem Image als Experten in Detailfragen.

Bestehende Kunden informieren und aktivieren

E-Mail-Kampagnen eigenen sich jedoch nicht nur für neue, sondern auch für deine bestehenden Kunden. Diese wollen ebenso gepflegt werden, wie neue Interessenten. Schließlich herrscht in jeder Branche ein harter Konkurrenzkampf. Kunden mögen grundsätzlich eine regelmäßige und umfassende Kommunikation.

Ziel dieser Kampagnen ist es bestehende Kunden an dein Unternehmen zu binden, zu reaktivieren oder zu motivieren. Schließlich kennt diese Zielgruppe bereits die Leistungskraft deiner Angebote. In vielen Branchen werden in regelmäßigen Abständen neue Leistungen angeboten. Ein Newsletter ist somit das ideale Werkzeug, um diese vorzustellen und dem bestehenden Kunden schmackhaft zu machen. Angebote sollten umso attraktiver sein, je länger der Kunde in der Vergangenheit schon inaktiv war. Gleichzeitig eignet sich die E-Mail-Kampagne hervorragend dazu Kundenbasis mit einem Benefit zu belohnen.

Das Feedback, das du auf diese Weise durch deine E-Mail-Kampagnen erhältst, ist Ausgangspunkt für den weiteren Feinschliff. So fühlt sich deine Klientel wertgeschätzt und erkennt den Wert einer direkten Kommunikation mit deinem Unternehmen.

Die Gestaltung folgt strikten Vorgaben

Für den Erfolg maßgeblich sind bei der Gestaltung des Newsletters einige wichtige Faktoren. Das sind unter anderem:

  • Die persönliche Ansprache
  • Eine Tonlage, die die Sprache deiner Zielgruppe spricht
  • Anreize, die je nach Kundengruppe zu einer Beauftragung führen
  • Der richtige Zeitpunkt des Versands
  • Die richtigen zeitlichen Abstände zwischen den einzelnen Mails
  • Das responsive Design, das die Darstellung am Smartphone und am Tablet sicherstellt
  • Eine Gestaltung, die eine Klassifizierung als Spam ausschließt
  • Die Möglichkeit zum Feedback

Nach dem Versand ist die Erfolgsmessung wesentlich für die weitere Optimierung deiner E-Mail-Kampagne. Öffnungs- und Klickraten geben Aufschluss darüber, wie erfolgreich dein Newsletter war. Weitere Adaptierungen hängen von diesen Kennzahlen ab.

Maßgeschneiderte Lösungen suchen

Die Werkzeuge für den Aufbau von E-Mail-Kampagnen sind schnell gefunden. Der Markt bietet zahlreiche professionelle Newsletter-Tools. Die Software sollte jedenfalls perfekt zu den Anforderungen deines Unternehmens passen. Die Preise richten sich nach dem versandten Volumen. Mit einer umfangreichen Mailliste und einem modernen Design, sowie interessanten Inhalten, steht dann dem Start deiner E-Mail-Kampagne nichts mehr im Wege.